Aktuelle Forschungserfolge im Wägital, Kanton Schwyz

Andy Dickert

Bereits seit den 50er Jahren forschen Mitglieder der OGH im Schwyzer Wägtial, wobei die Tätigkeiten seit etwa 1990 intensiviert und vor allem zunehmend systematisch betrieben wurden. Durch schöne Neuentdeckungen waren vor allem die letzten fünf Jahre geprägt. Es resultierten zwei neue Höhlen mit über einem Kilometer Länge, ein Längenzuwachs von total 7.5 km vermessener Ganglänge und der Neueingang von total 121 Eingängen im CH-Verzeichnis. Als Höhepunkt gelang im Sommer 2018 der Zusammenschluss der Lachenstockhöhle mit dem Plattenloch, woraus das erste 10 km-System in der östlichen Landeshälfte ausserhalb des Muotatals resultierte.