Les effets de la condensation-corrosion

Didier Caihol

Les paysages et les formes des galeries dans les grottes sont le résultat des évolutions et des phases de fonctionnement qui se sont succédées au sein du système spéléologique, en lien avec son contexte environnemental. Les morphologies de galeries, les différentes formes et quantités de remplissages en place constituent les marqueurs de ces phases et de leur dynamique d’évolutions. Il est ainsi possible de reconstituer par chronologie relative les phases successives de mise en place de ces formes et structure et de la rattacher à des processus de karstogenèse. „Les effets de la condensation-corrosion“ weiterlesen

Stalagmitenwachstum der letzten 200‘000 Jahre in den Karsthöhlen der Melchsee-Frutt (Kerns OW)

Jens Fohlmeister

Wir untersuchen das Wachstum von Stalagmiten über den Zeitbereich der letzten 200000 Jahre in Karsthöhlen der subalpinen und alpinen Höhenstufen der Zentralschweiz. Speläotheme aus der Schrattenhöhle und Bettenhöhle (Melchsee-Frutt) wurden mittels der Uran-Thorium-Methode datiert. „Stalagmitenwachstum der letzten 200‘000 Jahre in den Karsthöhlen der Melchsee-Frutt (Kerns OW)“ weiterlesen

Quantifizierung Frostverwitterung, ihr Einfluss auf die Höhlenentstehung

Pauline Oberender

Das Verständnis der Frostverwitterungsprozesse und ihre Bedeutung für die Höhlenentstehung sind Gegenstand eines Feldversuches in Niederösterreich. Es wurden drei vorwiegend durch Frostverwitterung entstandene Höhlen ausgewählt, die sich in unterschiedlichen Höhenlagen und Lithologien befinden, jedoch alle störungsgebunden sind. „Quantifizierung Frostverwitterung, ihr Einfluss auf die Höhlenentstehung“ weiterlesen